Zur vorherigen Seite

iBeacon

Die Funktechnologie der Zukunft

iBeacon ist ein von Apple Inc. eingeführter Standard zur Innenraumlokalisierung. Es handelt sich hierbei, wie aus der Übersetzung des Begriffs „Beacon“ hervorgeht, um so genannte „Leuchtfeuer“ in Form von kleinen Hardware-Modulen, die kontinuierlich Funksignale basierend auf Bluetooth Low Energy (Version 4.0) aussenden. Diese können von Clients wie Smartphones oder Tablet PCs empfangen werden, sobald sie sich in Reichweite eines iBeacons befinden. Sich in der Nähe befindliche iBeacons werden erkannt, woraufhin entsprechende Marketing-Aktionen, wie z.B. Push-Nachrichten direkt am Point of Sale, durch eine App ausgelöst werden können. Bei iOS-Geräten muss diese auf iBeacon basierte App sogar nicht aktiv geöffnet werden, sondern wird automatisch aktiviert. Eine Technologie mit einer Vielzahl an Möglichkeiten, um Verkaufsstätten oder auch andere Einrichtungen wie Museen, Restaurants etc. attraktiver zu gestalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lösungen

Mit den neuen Access Points LANCOM L-322E Wireless und LANCOM L-151E Wireless erhalten Sie eine echte Weltneuheit. Neben der professionellen WLAN-Abdeckung sowie der Ansteuerung von LANCOM Wireless ePaper Displays, besitzen die Access Points der E-Serie ein integriertes iBeacon-Funkmodul. So profitieren Sie mit nur einer Infrastruktur von den Vorteilen und Anwendungen aller Funktechnologien – ohne, dass sich diese gegenseitig beeinflussen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Vorteile

Business Intelligence

Dank Besucherstromanalysen zu stark oder weniger stark frequentierten Filialbereichen können Verkaufsflächen optimiert werden. 

 

Ortsabhängiges Push-Marketing

Kunden werden bei Betreten eines bestimmten Filialbereichs auf ihr Smartphone über aktuelle Angebote informiert. 

 

Indoor-Navigation

Über eine funkgesteuerte Ortsbestimmung und einen App- oder Web-basierten Gebäudeplan können Kunden komfortabel zu gewünschten Angeboten geleitet werden. 

 

Im Indoor-Bereich fällt GPS als Ortungsmethode aus. Alternativ bietet sich hier die WLAN-Technologie an, insbesondere durch die immer weiter verbessernde Abdeckung durch WLAN-Hotspots.